Onno F. Fisser

Dass es interessant ist, Onno F. Fisser zuzuhören, wenn er in seiner Kneipe 'Bant Eyland' oder bei Vorträgen von der Geschichte Juists erzählt, ist vielen bekannt. Jetzt präsentierte der Hobbyhistoriker sein Buch 'Juist in alten Ansichten' in einem größeren Rahmen. Im Hotel Friesenhof hatten die geladenen Juister Gäste Gelegenheit, bei Sekt und Häppchen sein Erstlingswerk kennenzulernen.

Der Verleger Reinhold W. Feldmann hatte sich mit seinem Burchana-Verlag zur Aufgabe gemacht, Karten und Bilder von der Ostfriesischen Küste in preiswerten Ausgaben zu präsentieren. Als pensionierter Religions- und Deutschlehrer kann er sich jetzt mehr um seinen Verlag kümmern und er ist an seinen Geburtsort, die Insel Borkum zurückgekehrt. Schon 1981 erschien das von ihm geschriebene Buch 'Grüße aus Juist', das immer noch in der dritten Auflage auf dem Markt ist.

'Juist in alten Ansichten' ist so etwas wie ein Folgeband. Genau und akribisch hat Onno Fisser recherchiert, wer die Häuser damals besaß und wer auf den Bildern zu sehen ist. Er vermittelt dem Betrachter einen guten Eindruck davon, wie Juist in den vergangenen hundert Jahren vor allem durch seine Hotels, Pensionen und Gastronomiebetriebe zu einem angesehenen Nordseebad geworden ist.

Aber auch Kuriositäten gibt es in diesem Buch. Eine Strandaufnahme, unmittelbar nach dem ersten Weltkrieg aufgenommen, zeigt einen Esel, der die Attraktion des Hotels Worch war.

Ein seltenes Ereignis hat ein Fotograf am 12. Juli 1910 festgehalten: ein toter Elefant war an den Juister Strand geschwemmt worden. Das Tier war für Hagenbecks Tierpark in Hamburg bestimmt und bei einem Transport über Bord gegangen.

Prominente haben die Insel Juist schon immer besucht. Dazu gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg auch Prinz Louis Ferdinand von Preußen. Auf hundert Bildern und in jeweils kurzen Beschreibungen bietet sich dem Leser ein interessantes Spektrum der Geschichte Juists. Beschlossen wird der Band mit einer Fotografie des alten Bahnhofs und einem Gedicht:

"Wer abfährt sagt: 'Wie schade'/ wer ankommt, sagt:'Wie schön!'/ dass ich von diesem Bade /muss jetzt von hinnen gehen."

Onno F. Fisser: 'Juist in alten Ansichten', Burchana-Verlag, Borkum, 2006, 9,90€

Herwig Sander

geschrieben von: H.Sander am 07. August 2006

http://juist-urlaub.de/media//DIR_326901/DIR_340701/DIR_385301/c778cece9829c388ffff8095fffffff0.pdf

Krantenartikel n.a.v. het het overlijden (2010) van één van zijn vrienden, Günther Poppinga

OnnoFisser2010

Onno F. Fisser geïnterviewed door Teelke, dochter van G. Poppinga

Uithangbord

Bord boven het café (Kneipe 'Bant Eyland') van Onno F. Fisser

 

 

 

 

Traueranzeige   Traueranzeige

Ons heeft het bericht bereikt, dat Onno F. Fisser (*22-05-1950) helaas is overleden (15-05-2012).

 

 

 

top  
back
 
home